Die Jägervereinigung Ehingen engagiert sich schon seit langem im Bildungsbereich, vor allem auch in der Jugendarbeit. Jüngst wurde über die VHS auch eine Veranstaltung zum Biosphärengebiet angeboten, die sehr gute Resonanz fand.

In Zusammenarbeit mit dem Schulamt des Landratsamtes Alb-Donau, einem Dozenten der PH Schwäbisch Gmünd und der Geschäftsstelle Biosphärengebiet möchte die Jägervereinigung, in Person Alexander Rothenbacher, Obmann für Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit, nun eine Lehrerfortbildung zum Thema „Jagd und Kulturlandschaft im Wandel der Zeit“ bezogen auf das Biosphärengebiet anbieten. Durch Vorabfragen hat sich gezeigt, dass das Interesse bei den Lehrern sehr groß ist. Eingeladen werden zunächst alle Schulen im Altkreis Ehingen, die im Zuständigkeitsbereich der Jägervereinigung liegen. Im Hinblick auf fehlende didaktisch gut aufbereitete Unterrichtsmaterialien für diesen Themenbereich möchte die Jägervereinigung den Schulen hochwertiges Unterrichtsmaterial des Landesjagdverbands zur Verfügung stellen, das von der Jägervereinigung dort kostengünstig bezogen werden kann.

Zur Förderung beantragt werden weiterhin hochwertige Tierpräparate, die der Veranschaulichung dienen sollen und bei denen ebenso auf kostengünstige Anschaffung geachtet wird. Der recht geringe Fördersatz von 50% für ein Bildungsprojekt liegt in der Einsatzfähigkeit der Präparate auch für sonstige Vereinszwecke sowie in dem eher allgemein ausgerichteten Inhalt der Arbeitsmappen. Das außergewöhnliche und vorbildliche Engagement der Jägervereinigung ist aber unbedingt unterstützenswert.


Jägervereinigung Ehingen e.V.
Mühlhauserstr. 11
89613 Oberstadion