Der NABU Baden-Württemberg plant zusätzlich zu den stationären Bildungs- und Informationszentren im Biosphärengebiet eine mobile Bildungsstation in Form eines erdgasbetriebenen Fahrzeugs, das von der Daimler AG gesponsert wird. Es handelt sich dabei um ein größeres Modell des Mercedes-Sprinter, das neu auf dem Markt erscheint.

Das Biosphärenmobil des NABU Baden-Württemberg soll zunächst vornehmlich auf Festen, Messen, Wochenendmärkten oder sonstigen Events im und als Werbemobil für das Biosphärengebiet eingesetzt werden. Ziel ist es, das Laufpublikum für das Biosphärengebiet zu begeistern, darüber aufzuklären und auch Werbung für andere Bildungseinrichtungen und Bildungsanbieter zu machen. Wichtig ist dabei, dass Kinder und Eltern gemeinsam Dinge erarbeiten, entdecken und erforschen. Verschiedene Bildungsmodule am und um das Auto sollen hierfür angeboten werden, z. B.:

  • Entdeckerstationen (Natur & Kunst, Natur & Technik, Natur & Regionale Wirtschaft)
  • Großbildschirm (Filme oder Video-Spiele zum Biosphärengebiet)
  • Rätselwand (angebracht am Mobil mit kurzweiligen kleinen Aufgaben und Fragen)

In einem zweiten Schritt ist vorgesehen, das Mobil auch Schulen, Kindergärten oder ähnlichen Einrichtungen zur Verfügung zu stellen. Es soll dabei keine Konkurrenz zu den schon ansässigen Anbietern von Umweltbildung darstellen. Vielmehr ist geplant, regionale Akteure aktiv mit einzubinden und ihre Mitarbeit auch finanziell zu entgelten. Im Vorfeld hat bereits ein Austausch darüber mit Vertretern des Netzwerks Umweltbildung im Landkreis Reutlingen stattgefunden. In kurzer Zeit können so sehr viele Menschen angesprochen werden.

Der NABU Baden-Württemberg wird für das Mobil zwei halbe Personalstellen bereitstellen (Organisation, Durchführung). Zunächst ist geplant, das Angebot unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. In den ersten Jahren wird die Heidehof-Stiftung Stuttgart einen Teil der Personalkosten tragen. In den Folgejahren wird der NABU die Kosten für Personal tragen und eine Teil durch Einnahmen aus Gruppenangeboten refinanzieren.

Die Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb wurde frühzeitig in die Planung miteinbezogen. Ein Kooperationsvertrag zwischen NABU und der Geschäftsstelle kann Details der zukünftigen Zusammenarbeit regeln.

Weitere Informationen zum NABU-Biosphärenmobil erhalten Sie hier.


NABU Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Tübinger Str. 15
70178 Stuttgart