Natura-Trails sind Wander- oder Radwege nach festgelegten Kriterien, die ganz oder teilweise durch oder entlang von Natura 2000-Gebieten führen. Seit 2003 (in Österreich) erstellen die NaturFreunde solche Trails, die als europäische Marke für eine natur- und umweltverträgliche Freizeitnutzung etabliert werden sollen. Ziel ist, es das Bewusstsein für Natura 2000-Gebiete zu fördern und Aspekte des europäischen Schutzgebietsnetzwerks zu vermitteln. Die Erfahrungen in Österreich sind sehr positiv.

Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der NaturFreunde-Ortsgruppen Dettingen/Erms, Metzingen und Neuffen erarbeitet derzeit zwei Tourenvorschläge im Bereich zwischen Metzingen, Jusi, Neuffen und Dettingen-Erms. Die Touren verbinden NaturFreunde-Häuser, die durch ein mit REGIONEN AKTIV Mitteln 2002 gefördertes Projekt heute überwiegend regionale Produkte anbieten. Die Informationsvermittlung soll überwiegend über einen Folder erfolgen, in dem auch die Bedeutung der Natura-Gebiete für das Biosphärengebiet dargestellt werden sollen. Des weiteren sind insgesamt zehn Infostelen (einmal vier, zweimal drei) direkt an den Naturfreunde-Häusern vorgesehen. Die Qualitätskriterien der Trails lehnen sich an die Kriterien von „Wanderbares Deutschland“ an.

Beantragt werden die Kosten für Infostelen, Broschüren und Kartenrechte. Die Texte werden ehrenamtlich erstellt und mit der Geschäftsstelle Biosphärengebiet sowie weiteren Behördenvertretern abgestimmt.

Das Gesamtprojekt Natura-Trails ist von der österreichischen und deutschen UNESCO-Kommission bereits als Dekade-Projekt 2008/2009 der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ anerkannt. Minister Hauk ist Schirmherr für Baden-Württemberg.

Wer mehr dazu erfahren möchte, kann hier direkt einen Blick auf die Internetseite werfen: Internetseite Natura Trails