Der Haldenhof ist ein diversifizierter Betrieb mit Direktvermarktung (Vorzugsmilch, Eier, Nudeln aus eigener Herstellung), einer Vesperstube und Kutschfahrten. In der Vesperstube führt der Betriebseigentümer Martin Schnerring bereits jetzt u.a. Vortrags- und Informationsveranstaltungen über seinen Betrieb und Entwicklungen in der Landwirtschaft durch.

Bisher ist Herr Schnerring aktiv im Projekt „Schüler auf dem Bauernhof“ der Landjugend und bietet ergänzt durch weitere Gruppen insgesamt ca. 30 Führungen im Jahr an. Auch Lehrerfortbildungen im Naturschutzzentrum Schopfloch und auf dem eigenen Betrieb gehören zu seinem Angebot. Als Meisterbetrieb hat er zudem eine pädagogische Qualifikation und hat bereits Lehrlinge ausgebildet. Mit dem vorliegenden Projektantrag ist ein Ausbau des Angebots der Zielgruppe Erwachsene und höhere Schulklassen geplant.

Da die Zusammenhänge und technischen Details heute sehr komplex sind, reicht die „einfache Erklärung“ oft nicht aus (z.B. beim Einsatz modernster Technik wie Flächenbearbeitung via Satellit, GPS-Aufzeichnung der Schlepperbewegung, Kälbertränkeautomat mit Tiererkennung, etc.).

Aus diesem Grund möchte er drei Bildungsmodule erarbeiten, die die Themen

  • „Die Landwirtschaft in einem der am dichtest besiedelten Landkreise Deutschlands im Spannungsfeld“,
  • „Modernste Technik im Einsatz“ und
  • „Nötige Untersuchungen und Berechnungen in der Landwirtschaft“ behandeln.

Durch die Anschaffung einer geeigneten Präsentationstechnik (Beamer, Leinwand, PC etc.) möchte er die vorgesehenen Zielgruppen professioneller bedienen können und ca. 10-15 Angebote im Jahr zusätzlich unterbreiten. Eine Zusammenarbeit mit dem Freilichtmuseum Beuren als eines der 15 geplanten dezentralen Informationszentren im Biosphärengebiet ist angedacht. Es soll plakativ und in räumlicher Nähe zum Freilichtmuseum sowohl die Auseinandersetzung mit der historischen Landwirtschaft als auch mit den heutigen Bedürfnissen, Notwendigkeiten und Ansprüchen dieses Wirtschaftszweiges ermöglicht werden.

Herr Schnerring ist in das sich im Aufbau befindende Bildungsnetzwerk des Biosphärengebiets eingebunden und möchte auch an weiteren Fortbildungsveranstaltungen mitwirken und teilnehmen. Zudem ist er Mitglied des AK Landwirtschaft des Kreislandwirtschaftsamtes Esslingen, der sich mit vielfältigen Themen in der Landwirtschaft beschäftigt (z.B. Landwirtschaft im Ballungsraum, Landwirtschaft im Jahr 2020) und unterstützt regelmäßig Veranstaltungen, wie z.B. dem Bauernmarkt in Schopfloch. Er kooperiert darüber hinaus mit einem Betrieb in Owen (Fam. Munk) als Lohnunternehmen.

Gefördert werden soll die Vortragstechnik, die Erstellung der Veranstaltungsmodule sowie ein Informationsflyer.

Martin Schnerring
Haldenhof
Beuren-Balzholz