Seit 1950 betreibt die Familie Tress in Ehestetten einen Bauernhof in biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise (DEMETER), ferner das Bio-Restaurant „Rose“ sowie das einzige zertifizierte Biohotel im Biosphärengebiet. Seit 2006 bewirtschaftet die Familie zudem auch den Gasthof „Friedrichshöhle“ in Wimsen.

Die Familie Tress möchte ihren Betrieb in Ehestetten erweitern. Neben dem Umbau des ehemaligen Schweinestalls zu Räumlichkeiten mit Show- und Produktionsküche soll die 400 Quadratmeter große Hoffläche neu gestaltet werden. Geplant ist, die Fläche zu einem modellhaften Bauerngarten im Biosphärengebiet umzugestalten. Wesentliche Elemente sind:

  • Beete mit Kräuter- und Arzneipflanzen sowie Rosen auch als Bienenweide
  • Beete mit Biogemüse
  • Trockenmauern aus Natursteinen
  • Anlage eines Steinriegels
  • Totholzansammlung für Igel
  • Besucher Aussichtsplatz mit Informationsschildern zum Biosphärengebiet und einem Info-Steintisch mit den Themen des UNESCO Global Geoparks

Die Anlage wird barrierefrei errichtet, mit Regenwasser aus der Zisterne bewässert und nachts mit Solarlampen beleuchtet. Das Thema „Rosen“ - auch als Ort der Stille - wird ein weiterer Schwerpunkt des Bauerngartens sein.

Im Bereich Ehestetten ist der zukünftige Bauerngarten der Familie Tress der optimale Standort für eine Besucherinformation zum Thema Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Da die ersten Arbeiten zur Umgestaltung der Hofanlage im Februar 2009 beginnen muss das Projekt bereits jetzt bewilligt werden.


Biohotel-Restaurant Rose
Aichelauerstr. 6
72534 Hayingen-Ehestetten