Seit einigen Jahren erstellt der Verkehrsverbund naldo sogenannte „Zugbegleiter“ (Begleitbroschüren) für diverse Zugstrecken im Bereich der Landkreise Reutlingen, Tübingen und Zollern-Alb, darunter auch für die Zugstrecken der Ermstalbahn und der Schwäbischen Albbahn im Biosphärengebiet. Ziel der Broschüren ist es, jeweils die Kulturlandschaft mit seinen historischen, geologischen und natürlichen Besonderheiten dem Fahrgast während der Zugfahrt kurz und interessant zu erklären und ihn auf die Möglichkeiten einer umweltfreundlichen Freizeitgestaltung hinzuweisen.

Für die Ermstalbahn von Reutlingen über Metzingen nach Bad Urach wurde erstmals 2005 ein solcher Zugbegleiter mit Förderung durch das Bundesprogramm REGIONEN AKTIV (Fördersumme 3.501 EUR, Fördersatz 50%) erstellt. Die Broschüre informiert anschaulich über Besonderheiten der Landschaft wie beispielsweise den Meeresuntergrund des Reutlinger Bahnhofs, die Entstehung der Achalm, den vulkanischen Boden des Weinbaus im Ermstal, die Traditionen des Streuobstanbaus oder die Geschichte des Runden Berges bei Bad Urach etc.

Jetzt möchte der Verkehrsverbund naldo die Broschüre in einer Auflage von 10.000 Stück neu auflegen. Die Texte sollen aktualisiert und durch die neuen Themen Biosphärengebiet und Eisenbahn-Nostalgie ergänzt werden. Dadurch vergrößert sich die bisherige Broschüre von 22 auf 24 Seiten. Die Verteilung soll über die naldo-Geschäftsstelle sowie die Kommunen im Bereich der Ermstalbahn erfolgen. Die Inhalte werden über naldoland.de auch im Internet abrufbar sein.


Verkehrsverbund naldo GmbH
Tübinger Straße 14
72379 Hechingen