Wandern ist auf der Schwäbischen Alb eine beliebte Freizeitaktivität. Mit dem Wegenetz des Schwäbischen Albvereins (SAV) gibt es albweit ein sehr gutes Angebot für Wanderer. Die Kurverwaltung Bad Urach pflegt darüber hinaus ein eigenes Wegenetz mit 45 Rundwanderwegen auf 210 Kilometern Wegestrecke. Dieses Wegenetz ist engmaschiger und ermöglicht somit auch kürzere Touren. Eine Tatsache, die für den Kurort Bad Urach aufgrund der speziellen Gästestruktur von großer Bedeutung ist.

Da das Bad Uracher Wegenetz nicht mehr den aktuellen Gegebenheiten und dem Standart (die Ansprüche der Wanderer sind gestiegen) entspricht, ist eine vollständige Überarbeitung des Bad Uracher Wanderwegenetzes notwendig. Dabei sollen u.a. die Rundwanderwege zukünftig durch die Angabe von Zielen ergänzt, ein Leitwanderweg, welcher möglichst das Zertifikat „Qualitätswanderweg“ erhält, ausgearbeitet, gastronomische und direktvermarktende landwirtschaftliche Betriebe berücksichtigt und mindestens ein barrierefreier Wanderweg entwickelt werden. Darüber hinaus wird mit dem neuen Konzept der bereits in der „Besucherlenkungskonzeption für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ dargestellte „Problembereich Wasserfall Bad Urach“ mit der erreichten Kapazitätsgrenze ebenfalls beleuchtet.

Für die Erarbeitung der Konzeption sollen Vorgaben und Anregungen aus der derzeit in Arbeit befindlichen Wanderkonzeption des Tourismusverbands Schwäbische Alb (TVSA) berücksichtigt werden. Die Umsetzung der Konzeption, die für 2012 bzw. 2013 geplant ist, erfolgt unter Berücksichtigung der aktuell laufenden Arbeitsgespräche zur Wanderkonzeption für die gesamte Schwäbische Alb zwischen TVSA und SAV. Darüber hinaus wird die Uracher Konzeption mit Verantwortlichen aus Forst und Naturschutz abgestimmt, so dass naturschutzfach- und forstwirtschaftliche Aspekte direkt in die Konzeption mit einfließen.

Beantragt werden die Kosten für die Erstellung der Konzeption durch eine externe Agentur und die Aufwandsentschädigung für einen Bad Uracher Wanderführer mit Ortskenntnissen, welcher die Agentur begleitet.

Das Projekt soll zur Qualitätssteigerung der Angebote und damit zur Stärkung der Wanderdestination Schwäbische Alb bzw. des Tourismus auf der Schwäbischen Alb beitragen.

Stadt Bad Urach, Kurverwaltung
Bei den Thermen 4
72574 Bad Urach