Der Arbeitskreis Obstbau und Baumwarte ist die organisatorische Struktur für alle Fachwarte im Landkreis Reutlingen. Dieser besteht bereits seit 70 Jahren und engagiert sich für eine nachhaltige Entwick-ung des Streuobstbaus in der Region.

Im Jahr 2012 wurde vom Arbeitkreis ein gemeinsamer Versuch mit dem Bäckerhaus Veit in Bempflingen, den Landfrauen in Eningen unter Achalm, der Bruderhausdiakonie und dem HG-Markt in Metzingen-Neuhausen zur Verarbeitung von regionalem Obst aus den Streuobstwiesen des Ermstals zu Trockenobst gestartet. Aus diesen Aktivitäten entwickelte sich ein „Ermstäler Hutzelbrot“. Der Absatz dieses neuen Produktes verlief sehr erfolgreich, worauf das Bäckerhaus Veit für 2013 größere Mengen regionales Dörrobst und regionale Walnüsse geordert hat.

Der Versuch im Jahr 2012 war mit hohem personellem Aufwand (Handarbeit) verbunden, so dass ein Kilogramm getrocknete Zwetschgen auf einen Preis von 15 EUR kam, bei Süßkirschen lag dieser Preis noch höher. Da dieser Preis am Markt nicht realisiert werden kann, hat sich der Arbeitskreis Obstbau und Baumwarte entschieden, das Dörrprojekt weiter zu unterstützen und eine Entsteinungsmaschine anzuschaffen. Es bestehen bereits mehrere Anfragen seitens Vereinen und Privatpersonen zum Ausleihen einer solchen Maschine.

Durch die Anschaffung dieser Maschine können weitere regionale Produkte wie z.B. Dörrobst, Früchtebrot und Kuchen aus den Streuobstwiesen entwickelt und angeboten werden.

Es ist im Streuobstbau eine besondere Herausforderung, die Vielfalt der Obstarten zu erhalten. Durch eine solche Entsteinungsmaschine wird insbesondere das Steinobst wie Kirsche und Zwetschge aufgewertet und gefördert.

Arbeitskreis Obstbau und Baumwarte
Heerstr. 46
72800 Eningen unter Achalm