2008 hat die „Interessensgemeinschaft Besucherlenkung“ eine Besucherlenkungskonzeption für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb in Auftrag gegeben. Ziel dieser zu 85% bezuschussten Konzeption war es, ein einheitliches Beschilderungssystem zu erarbeiten.

Neben der Aufstellung der Schilder an der A8 und den Begrüßungsschilder im gesamten Biosphärengebiet hat der Verein für Naherholung im Bereich „Schwäbische Alb des Landkreises Esslingen“ e.V. 2010 / 2011 auf Grundlage der Konzeption mit der weiteren Umsetzung im Landkreis Esslingen begonnen. Die Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb e.V. möchte nun mit der Umsetzung dieses Teils der Konzepti-on im Landkreis Reutlingen beginnen.

Dazu sollen 102 Informationstafeln nach den Vorgaben der Besucherlenkungskonzeption für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb aufgestellt werden. Diese Vorgaben wurden bereits für die Tafeln im Landkreis Esslingen berücksichtigt und sollen nun auch für die Tafeln in den Biosphärengebiets-Kommunen im Landkreis Reutlingen Anwendung finden. Neben der Titelleiste mit Weg und Bild ist eine Wanderkarte im Maßstab 1:12.500 Hauptbestandteil der Tafeln. In der Karte sind sowohl die Kernzonen als auch die Außengrenzen des Biosphärengebiets eingetragen. Informationen über das Biosphärengebiet sowie standortspezifische Angaben werden in einer Textleiste unterhalb der Karte aufgenommen.

Beantragt werden die finanzielle Unterstützung der Herstellung von Tafeln, Anschaffung von entsprechenden Fotos, Abstimmungsgespräche mit den jeweiligen Kommunen sowie der Versand der Tafeln an die Kommunen. Aufgrund des Projektumfangs hat das Projekt eine Laufzeit von zwei Jahren.

Mythos Schwäbische Alb e.V.
Kaiserstr. 27
72764 Reutlingen