Die Stadt Neuffen mit ihrem historischen Stadtkern, der Marktscheune am Kelterplatz (regionaler Erzeugermarkt) und der Burgruine Hohen Neuffen ist für Gäste im Biosphärengebiet Schwäbische Alb ein Anziehungspunkt.

Momentan besteht in der Stadt jedoch ein Mangel darin, die zahlreichen Besucher zu informieren und gezielt zu lenken. Daher möchte die Stadt Neuffen eine Besucherlenkungskonzeption unter Einbezug öffentlicher Ziele (öffentliche Einrichtungen, Gastronomie, Wanderparkplätze als Treffpunkte zur Information über das Biosphärengebiet) und eine Verknüpfung der innerörtlichen Wegweisung mit bestehenden bzw. noch auszuweisenden Wander- und Radwegen auf Neuffener Gemarkung und der Gemarkung der Nachbargemeinden erarbeiten. Thematische Schwerpunkte (z.B. Weinbau) sollen bei der landschaftsbezogenen Erholungsnutzung ebenfalls in der Konzeption berücksichtigt werden.

Für die Erarbeitung der Konzeption werden sowohl die am Ort ansässigen und mitwirkenden Gruppierungen / Akteure (z.B. NABU, Schwäbischer Albverein, Direktvermarkter, Stadt- und Kulturring Neuffen etc.) als auch das Landratsamt Esslingen und die Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit eingebunden. Entsprechend wird das gemeinsame Beschilderungskonzept des SAT und SAV berücksichtigt.

Da derzeit ein Corporate Design für die Stadt Neuffen entwickelt wird, werden in der Konzeption keine Vorschläge für das Layout der Besucherlenkungsmaßnahmen erarbeitet.

Mit der angedachten Konzeption soll, wie bereits 2009 in Beuren, das Institut für Angewandte Forschung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen beauftragt werden.

Stadt Neuffen
Hauptstr. 19
72639 Neuffen