Im Jahr 2013 wurde zum zweiten Mal der „Schopflocher Scheunensommer“ veranstaltet. Dabei geben an einem Wochenende im Sommer Besitzer von Scheunen im Lenninger Ortsteil Schopfloch Einblick in ihre Scheuen. Dort werden verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen (u.a. antike Möbel, alte Ackergeräte, Musik-Scheune etc.) sowie Verköstigung angeboten. Die Scheunen sind über den „Winkel“, ein System von Pfaden und Wegen zwischen den Gärten und Gehöften im Ortskern, auf attraktive Weise fußläufig miteinander verbunden.

Der Schopflocher Scheunensommer dient dazu, den alten Ortskern von Schopfloch und das Dorfleben zu erhalten und zu beleben. Die Öffnung der Scheunen und der Austausch miteinander und mit den Besuchern bieten Anreize, die Scheunen zu erhalten und herzurichten, die Besucher erfahren Hintergründe zum Leben in Schopfloch und auf der Alb. Gleichzeitig ergeben sich Anknüpfungspunkte für zukünftige gemeinsame kulturelle Aktivitäten.

Der Schopflocher Scheunensommer wird durch die Mitglieder der IG Öffentlichkeitsarbeit Schopflocher Scheunensommer im Ehrenamt veranstaltet und hat daher nur geringe Mittel für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung. Im Jahr 2014 soll die Veranstaltung professioneller beworben und einem größeren Publikum zugänglich gemacht und es sollen weitere Scheunen geöffnet werden. Dabei soll der Fokus auch auf der Thematik Biosphärengebiet liegen, das in der Region um Schopfloch noch recht wenig in der Bevölkerung bekannt ist. Regionale Produkte werden überwiegend aus dem Biosphärengebiet bezogen, und Informationen zum Biosphärengebiet werden an einem Informationsstand gegeben. Naturschutzrelevante Aspekte werden frühzeitig abgeklärt. Die Erreichbarkeit der Veranstaltung mit dem Rad- und Wanderbus Schwäbische Alb wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit kommuniziert.

Der Schopflocher Scheunensommer ist ein guter Ansatzpunkt zur Förderung der Dorferhaltung und des Dorflebens und damit für die nachhaltige Regionalentwicklung im Biosphärengebiet von großer Bedeutung. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine gute Möglichkeit, die Thematik Biosphärengebiet bei der Bevölkerung weiter zu verankern, und weitere Akteure für die Zusammenarbeit zu gewinnen.

Beantragt werden verschiedene Materialien der Öffentlichkeitsarbeit (Plakate, Informationsfaltblatt) und wegweisende Hinweistafeln auf dem „Winkel“-Wegesystem zwischen den Scheunen sowie Aufwendungen der Projektkoordination.

IG Öffentlichkeitsarbeit Schopflocher Scheunensommer
Ochsenwanger Str. 11
73252 Lenningen