Am Rande der Stadt Reutlingen und in unmittelbarer Nähe zum Biosphärengebiet liegt die Burgruine Achalm. Die Bauherren der Burg, die Grafen von Achalm, beherrschten von hier aus weite Teile des heutigen Biosphärengebiets bis hin zur Zwiefaltener Aach.

Der Geschichtsverein Reutlingen befasst sich seit einigen Jahrzehnten mit der Erforschung der ehemaligen Burg und unterstützte aktiv die Sicherungsmaßnahmen des noch vorhandenen alten Mauerbestands. Durch die in den vergangenen Jahren erfolgten Aktivitäten des Arbeitskreises „historisch-kulturelles Erbe im Biosphärengebiet“ im Bereich der Burgenforschung ist auch seitens des Geschichtsvereins Reutlingen eine neue Aufbruchsstimmung für dieses Thema entstanden. Als Vorbild-projekt dient dabei die topographische Erfassung der Burgen im Landkreis Esslingen im Biosphärengebiet. Folgende Arbeiten sind geplant:

  • Erfassung und Vermessung der vorhandenen Geländespuren und Bauformen und deren Bewertung
  • Vermessung der Burg und des Umlandes, Erstellung eines exakten Höhenlinienplanes
  • Erstellung thematischer Karten zu Siedlungsspuren (Altwege, Siedlungsterrassen etc.) 
  • Auswertung von vorhandenen historischen Dokumenten, Karten und archäologischen Funden
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in den Reutlinger Geschichtsblättern und im Burgenportal des Biosphärengebiets

Wichtig ist die Untersuchung auch, da die naturräumlichen und baulichen Befunde einer ständigen Erosion unterliegen und deswegen schnell gehandelt werden muss. Darüber hinaus dienen die Ergebnisse auch der Wahrnehmung der Achalm als Landschaftsschutzgebiet und FFH-Gebiet in der Öffentlichkeit und leisten somit auch einen Beitrag zum Schutz des „Reutlinger Hausberges“.

Die Leitung der Untersuchung soll durch den Archäologen Dr. Christoph Morrissey und den erfahrenen Vermessungstechniker Dieter Müller erfolgen. Fachlich begleitet wird das Projekt von Dr. Roland Deigendesch (Stadtarchiv Reutlingen). Durchgeführt werden sollen die Vermessungsarbeiten durch das Amt für Stadtentwicklung und Vermessung der Stadt Reutlingen.

Die geplanten Maßnahmen sind ein wichtiger Bestandteil des Leitprojektes „Burgen und Herrschaft“ und dienen dem besseren Verständnis des Burgenbaus im Biosphärengebiet.

Reutlinger Geschichtsverein e.V. 
Marktplatz 22
72764 Reutlingen