Die Stadt Reutlingen ist mit 1.521 ha an der Gebietskulisse des Biosphärengebiets Schwäbische Alb beteiligt. Sie ist damit weltweit die einzige Großstadt neben Wien, die Anteile an einem UNESCO-Biosphärenreservat hält. Mit rund 112.000 Einwohnern bietet die Stadt ein großes Potential die Idee und die Ziele eines Biosphärengebiets in die breite Öffentlichkeit zu tragen.

Mit der Installation von Begrüßungsschildern und Wanderparkplatztafeln auf der Stadtgemarkung, dem Umweltbildungszentrum Listhof (Teil des Netzwerks der dezentralen Informationszentren des Biosphärengebiets), der Teilnahme an verschiedenen Aktionen wie z.B. der Biosphären-Woche etc. trägt die Stadtverwaltung dazu bei, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb bekannter zu machen und den Bewohnerinnen und Bewohnern das dahinterstehende Konzept näher zu bringen.

Um die bisher geleistete Arbeit zu verstetigen und das städtische Potential noch besser zu nutzen, möchte die Stadtverwaltung Reutlingen unter Einbindung der Pressestelle, StaRT und der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets ein Kommunikationskonzept speziell für den urbanen Raum zum Biosphärengebiet erstellen lassen. Ziel des Konzeptes soll sein, den Reutlinger Bürgerinnen und Bürgern als Bewohner einer Großstadt im Biosphärengebiet, die Ziele zu kommunizieren und eine Identität/ Wir-Gefühl in Bezug auf das Biosphärengebiet zu schaffen. Das Wissensdefizit in Bezug auf das Bio-sphärengebiet soll beseitigt werden und die Reutlinger Bevölkerung zukünftig möglichst zahlreich Bescheid wissen, dass auch sie ein Teil des Biosphärengebiets Schwäbische Alb sind.

Neben der Analyse des Ist-Zustand soll das Konzept Kommunikationsziele und Strukturen für die Stadt Reutlingen festlegen. Darüber hinaus sollen Kernbotschaften definiert und Kommunikationsmaßnahmen entwickelt werden. Das gestalterische Konzept muss die Vorgaben des Biosphärengebiets Schwäbische Alb berücksichtigen, darüber hinaus wird das Konzept sehr eng mit dem bestehenden Marketingkonzept für das Biosphärengebiet und der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb abgestimmt.

Das Kommunikationskonzept soll so erarbeitet werden, dass es in Teilen auch für andere Städte und Gemeinden im Biosphärengebiet nutzbar ist.

Stadt Reutlingen
Marktplatz 22
72764 Reutlingen