In den vergangenen Jahren wurde der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen intensiv mit Unterstützung des Geschichtsvereins Münsingen e.V. und dem Landratsamt Reutlingen auf historische Kulturlandschaftselemente untersucht. Nach den zahlreichen Funden und Untersuchungen des Experten Dr. Christoph Morrissey sind die Elemente wie Hülen, Sandgruben, Terrassenäcker, Burgstellen, Wüstungen etc. beschrieben und katalogisiert. Sie sind exemplarisch für entsprechende Hinterlassenschaften im gesamten Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Die Untersuchungsergebnisse sollen jetzt genutzt werden, um das Thema „historische Kulturlandschaftselemente“ für Gäste und Bürgerinnen und Bürger in Form einer Broschüre ansprechend zu vermitteln. Die Entstehung und Bedeutung der früheren Landnutzung soll unter Bezugnahme auf den ehemaligen Truppenübungsplatz in den Fokus gerückt werden. Dieses Ansinnen soll mittels einer 96-seitigen anschaulich gestalteten Broschüre umgesetzt werden. Das Projekt ist mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben - Sparte Bundesforst - als Eigentümer des ehemaligen Militärgeländes abgestimmt.

Zudem soll die Broschüre mit Beiträgen zur Besiedlung, Herrschaft und Recht, Wasserversorgung, Verkehr, Land- und Forstwirtschaft sowie Rohstoffgewinnung auch zur historischen, heimatkundlichen Bildung beitragen. Die Broschüre kann zukünftig auch zu Unterrichtszwecken gut genutzt werden.

Ein Projekt, das sowohl zur Attraktivierung des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen beitragen als auch neue Bildungsinhalte für Schulen erarbeiten wird. Beantragt werden Geländebegehungen sowie die textliche und graphische Erstellung der Broschüre.

Erhältlich ist die Broschüre zukünftig im Buchhandel.

Landkreis Reutlingen
Bismarckstr. 47
72764 Reutlingen