Der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Bosch liegt in Unterlenningen und betreibt seit knapp 80 Jahren eine Abfindungsbrennerei. Andreas Bosch besitzt seit 1996 ein gewerbliches Brennrecht zum Destillieren von Obst- und Kornmaischen und betreibt die Brennerei seither auch als Schaubrennerei.

Zum Betrieb zählen 4 ha Streuobstwiesen und 2 ha Ackerflächen, die Bio-zertifiziert sind. Der Streu-obstbestand besteht aus 30 % Kirschen-, Mirabellen- und Zwetschenbäumen, der Rest sind Apfel- und Birnbäume. Das Obst wird vorwiegend in der Brennerei verarbeitet und als Destillat in der Gastronomie, im Getränkeladen und im eigenen Hofladen vermarktet.

Andreas Bosch hat insgesamt 60 Stoffbesitzer für die er Destillate brennt. Diese Kunden kommen überwiegend aus dem Lenninger Tal, Weilheim und aus dem Raum Münsingen.

Im Vergleich zu den geförderten Brennereien der letzten Jahre hat der Betrieb wenig Stoffbesitzer. Dies liegt an der Brennerei-Struktur des Landkreises Esslingen. Es gibt noch viele Kleinbrennereien, die im Schnitt aber nur für wenige (rund 20) Stoffbesitzer im Jahr Destillate brennen.

Der Antragsteller richtet seit Jahren sein Augenmerk auf den Erhalt von Birnbäumen wie der Betzelsbirne, Nägelesbirne, Jungfraubirne, Gelbmöstler, Oberöstereicher und Schweizer Wasserbirne.

Seine Leidenschaft ist dabei die Betzelsbirne, deren Bestand im Lenninger Tal vor wenigen Jahren auf 8 Bäume geschrumpft war. Durch die Initiative von Herrn Bosch und mit Hilfe einer regionalen Baumschule konnten von dieser Sorte junge Bäume herangezogen und ein Muttergarten angelegt werden.

Die Bäume sind gesund, anspruchslos, wachsen kräftig und tragen regelmäßig Früchte. Die Früchte lassen sich allerdings nur als Dörr- oder Kochbirne sowie über die Destillation verarbeiten.

Andreas Bosch ist ein aktives Mitglied im Verband der Kleinbrenner des Landkreises Esslingen, besitzt eigene Flächen im Obstlehrgarten von Unterlenningen und führt jährlich rund 20 Führungen in Verbindung mit der Brennerei und dem Obstlehrpfad durch.

Familie Bosch bezahlt für die Abnahme von alten Birnensorten wie z.B. der Nägelesbirne bereits seit Jahren einen Aufpreis von rund 10 €/ 100 kg.

Das hohe Engagement von Andreas Bosch für den Streuobstbau insbesondere für den Erhalt alter Birnensorten, der Führung von Gruppen auf der Streuobstwiese bis hin zur Verköstigung in der Brennerei sowie die Bezahlung eines Aufpreises für besondere Streuobstsorten macht ihn zu einem wichtigen Mitstreiter in Sachen Streuobst und zeichnet ihn in besonderem Maße aus.

Andreas Bosch
Kirchheimer Str. 43
73252 Lenningen