Für die Gemeinde Zwiefalten spielt der Tourismus eine wichtige Rolle. Als ehemaliger Klosterort ist Zwiefalten mit seiner Lage, Historie und seinen Sehenswürdigkeiten ein Anziehungspunkt im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Zu Zwiefalten gehören acht Teilgemeinden, ein Weiler und drei Höfe. Die Gemeinde will für das gesamte Gemeindegebiet eine Besucherlenkungskonzeption erarbeiten lassen. Diese ist Gegenstand des vorliegenden Antrags.

Zwiefalten verdankt seine historische Bedeutung dem ehemaligen Kloster, das im Jahre 1089 von Benediktinermönchen gegründet wurde. Das Kloster Zwiefalten zählt mit zu den bekanntesten Ausflugszielen in der Region und befindet sich in zentraler Lage im Hauptort. Im Frühjahr 2017 wird mit dem Peterstor Zwiefalten, zentral im Ort unweit des Klosters gelegen, ein weiteres Informationszentrum im Biosphärengebiet Schwäbische Alb eröffnet. Das Peterstormuseum umfasst eine neu gestaltete Ausstellung zur Kirchengeschichte sowie dem Einfluss der Konfessionen auf das Leben der Menschen.

Momentan besteht in der Gemeinde Zwiefalten jedoch vor allem bei der Besucherlenkung wie auch in der Informationsbereitstellung ein erhebliches Defizit. Mit der Besucherlenkungskonzeption sollen für die Gemeinde Zwiefalten neue Wege der Besucherlenkung und Tourismusinformation aufgezeigt werden. Dabei geht es einerseits um die verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde und ihren Teilorten. Andererseits soll über die umliegende Kultur- und Naturlandschaft und deren Besonderheiten informiert werden. Mit der Zielsetzung, die touristische Attraktivität Zwiefaltens zu steigern, werden Kultur und Natur für die Besucher Zwiefaltens bzw. des Biosphärengebiets Schwäbische Alb und für die gesamte Bevölkerung erlebbar gemacht.

Die Besucherlenkungskonzeption für die Gemeinde Zwiefalten wird auf den Zielen der Besucherlenkungskonzeption für das gesamte Biosphärengebiet Schwäbische Alb basieren. Sie soll in einem mit allen Beteiligten abgestimmten Maßnahmenkonzept münden, das im Wesentlichen folgende Punkte enthält:

  • Bildung von thematischen Schwerpunkten zur Besucherlenkung
  • Auswahl zukünftiger Zielobjekte für die thematischen Schwerpunkte sowie deren Vernetzung
  • Ausarbeitung von Besucherlenkungsmaßnahmen mit Angaben für eine schrittweise Umsetzung
  • Abstimmung der Konzeption mit allen projektbeteiligten Akteuren
  • Vernetzung bestehender und zukünftiger interkommunaler Verbindungen

Die Umsetzung der definierten Maßnahmen erfolgt im Anschluss durch die Gemeinde und den örtlichen Tourismus- und Gewerbeverein.

Gemeinde Zwiefalten
Marktplatz 3
88529 Zwiefalten