Die Ziegelhütte in Bissingen-Ochsenwang besitzt als Jugendhilfeeinrichtung langjährige Erfahrungen in der Erziehungshilfe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Kunstprojekte decken hier im erzieherischen Lernprozess einen wichtigen Teilbereich ab. Mit dem Schwerpunkt der Kunst soll nicht nur auf die Schönheit der Landschaft aufmerksam gemacht, sondern auch der Umgang mit der Natur und deren Wertschätzung gefördert werden. Mit ihrer Arbeit und ihren Projekten leistet die Ziegelhütte einen bedeutenden Beitrag zur Inklusion.

2012 und 2015 hat die Ziegelhütte mit finanzieller Unterstützung durch das Förderprogramm Biosphärengebiet Schwäbische Alb bereits temporäre Kunst- und Aktionspfade errichtet. Über einen Zeitraum von je 6 Wochen haben sich damals rund 15.000 Besucher vor Ort von der Güte und Schönheit der Installationen überzeugt.

Die Ziegelhütte Ochsenwang plant für 2019 erneut einen solchen Pfad mit ca. 30 Stationen am Randecker Maar ins Leben zu rufen. Hierfür entwerfen die Jugendlichen und Mitarbeiter der Ziegelhütte zusammen mit ausgebildeten Künstlern verschiedene Skulpturen, die zur Landschaft und Kultur der Umgebung einen Bezug haben. Sie werden von Ende Juni bis Ende August aufgestellt.

Der Kunst- und Aktionspfad ist ca. 5 km lang und führt vom denkmalgeschützten Schafstall Randeck über die Ziegelhütte und das Randecker Maar nach Ochsenwang. Der Kunstpfad wird begleitet von künstlerischen Tätigkeiten und Aktionen wie Konzerten, Theateraufführungen, Open-Air-Kino, musikalischen Brunchs etc. Beispielsweise wird mehreren Sonderschulen ein buntes Programm geboten, Asylanten werden Musikaufführungen gestalten und auch die Mitarbeiter des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb bieten gemeinsam mit den Jugendlichen der Ziegelhütte Führungen zum Kunstpfad und zur Geologie des Randecker Maars an. Kulinarisch wird das Projekt durch den Biosphärengastgeber „Krone“ in Ochsenwang unterstützt.

Die Kunst-Objekte werden nach dem Abbau auf dem Gelände der Ziegelhütte wieder aufgebaut und öffentlich zugänglich sein.

Die naturschutzrechtliche Genehmigung für den Kunst- und Aktionspfade liegt vor.

Beantragt werden Mittel für 5 Kunstwerke, Werbematerialien und einen Fotografen.

Ziegelhütte Ochsenwang e. V.
Ziegelhütte 1
73266 Bissingen-Ochsenwang