Familie Münch hält auf ihrem im Nebenerwerb geführten Betrieb in Zwiefalten-Hochberg 20 Milchkühe (Fleckvieh), 10 Mastschweine und 30 Hühner. Sie bewirtschaftet eine Fläche von 30 Hektar und jährlich werden ca. 100.000 Liter Milch produziert.

Der Sohn der Familie ist ausgebildeter Landwirt, plant den Betrieb zu übernehmen und ist an der Neuausrichtung des Hofes beteiligt. Im Zuge dessen wurde im August 2017 die Fütterung der Milchkühe von Silage auf Heu umgestellt. Dies geschah in Absprache mit der Hofkäserei Engst in Hayingen-Münzdorf, welche schon seit längerem auf der Suche nach zusätzlicher Heumilch für ihre Käseproduktion war. Zudem vermarktet die Familie die landwirtschaftlichen Produkte in der Direktvermarktung ab Hof sowie seit 2018 in einem Verkaufsautomaten in Zwiefalten.

In diesem Automaten wird bereits hofeigene Milch verkauft. Da der Automat nicht an der Hofstelle steht, ist die Milch nur in pasteurisierter Form zu verkaufen. Aktuell wird dazu ein Rohmilch-Pasteur eines befreundeten Betriebs genutzt. Derzeit ist von einem Absatz von rund 60 Litern pro Woche auszugehen. Durch die Anschaffung eines eigenen Rohmilch-Pasteurs soll die Wertschöpfung am Hof erhöht sowie zusätzliche Transportwege vermieden werden. Aus wirtschaftlichen Gründen soll ein gebrauchter Rohmilch-Pasteur beschafft werden.

Der landwirtschaftliche Betrieb führte 2018 eine Biodiversitätsberatung durch. Mittlerweile sind extensive Mähwiesen nach FAKT gemäß den BSG-Erzeugungskriterien beantragt und in Bewirtschaftung.

Hof Münch GbR, Zwiefalten