Die Edelbrennerei Huber aus Beuren bewirtschaftet Streuobstwiesen biologisch und erzeugt den ALBGEMACHT-Apfelsaft nach hohen Qualitätsstandards und den ALBGEMACHT-Kriterien.

Der Familienbetrieb möchte zahlreiche ungenutzte Kirschenbäume auf Streuobstwiesen der Gemeinde Beuren wieder in die Bewirtschaftung nehmen. Die Streuobstwiesen werden aktuell und auch zukünftig zum Großteil extensiv durch benachbarte Landwirte mit Rindern beweidet. Jedoch sollen die rd. 200 großkronigen Kirschenbäume wieder beerntet werden.

Zur Arbeitserleichterung der anspruchsvollen Kirschenernte möchte das Unternehmen eine Erntemaschine bestehend aus einem anhängbaren Auffanggerät mit Förderer, einem Entstieler sowie einem hydraulischen Stammschüttler anschaffen. Die Bestände aus großkronigen Hochstamm-Kirschenbäumen sollen ökologisch bewirtschaftet werden - mit entsprechendem Pflanzenschutz und Düngung -.

Die geernteten Kirschen sollen dann zum Brennen und Saften dienen. Die Produkte sollen evtl. ebenfalls als ALBGEMACHT-Produkte vermarktet werden. Um die Wirtschaftlichkeit zu garantieren, soll die Maschine auch im Lohn gefahren werden.

Vor allem die ökologische Bewirtschaftung von Hochstamm-Kirschenbäumen, die damit verbundene Leistung zum Erhalt der Kulturlandschaft und die angeschlossene Vermarktung bilden ein interessantes Modellprojekt, da oftmals im Bereich von Kirschen intensiver Pflanzenschutz eingesetzt wird.

Edelbrennerei Huber GbR, Beuren