Die Entwicklung dieser Landschaft und auch der Wirtschaft auf und um die Schwäbische Alb mit einer jahrhundertelangen Geschichte angefangen von kleinen Wollverarbeitenden Betrieben und Webern bis hin zur florierenden Textilindustrie bis Anfang des 20. Jahrhunderts ist ganz eng mit der Schafhaltung verbunden.

Dieser wirtschaftliche Faktor Wolle oder auch Fleisch spielt heutzutage keine wirkliche Rolle mehr, dennoch ist die Schafhaltung für diese Region von unschätzbarer Bedeutung für den Erhalt und die Pflege dieser sehr besonderen Naturlandschaft und der damit verbundenen speziellen Lebensräume.