Internationale Schäfertagung

2017 fand die 1. Internationale Schäfertagung im Biosphärengebiet Schwäbische Alb statt. Die Veranstaltung richtet sich an Schäferinnen und Schäfer, Berater, Wissenschaftler und an interessiertes Fachpublikum aus dem deutschsprachigen Raum. Das dreitägige Programm war vielfältig und umfangreich. Neben dem fachlichen Input in Form einer ganztags Exkursion zu verschiedenen Schäfereien, einem Fellverarbeitenden Unternehmen und unterschiedlichen Vorträgen hatten die Teilnehmenden immer wieder die Möglichkeit zum Austausch und Diskussion über aktuelle Themen und dem, was sie bewegt.

 IMG 7875

 

Auf den Spuren der Schafe

Im Jubiläumsjahr 2019 fand am Biosphärentag, am 29. September, bei sonnigem Wetter im Oberen Schmiechtal eine geführte Themenwanderung unter dem Motto "Auf den Spuren der Schafe" statt [https://www.biosphaerengebiet-alb.de/index.php/lebensraum-biosphaerengebiet/aktuelles-und-termine/rueckblick-jubilaeum-2019]. Dabei erhielten die Teilnehmenden Informationen zur Entwicklung der Schäferei, Landschaft und einzigartiger Biotope im Schmiechtal. First Lady Gerlinde Kretschmann war als Veranstaltungs-Patin vor Ort im Schmiechtal, ebenso wie Wanderschäfer Sven de Vries mit seiner Herde.

IMG 1811

 

Betriebsentwicklungsseminar für die Schäfereien

Am 9. und 10. Mai 2019 haben sich fünf hauptberufliche Schäfereien bzw. sieben Personen auf dem Hofgut Hopfenburg in Münsingen beim Betriebsentwicklungsseminar mit den beiden Seminarleitern Martin Hermle und Andreas Kern nach dem Kennenlernen gemeinsam aktiv Gedanken über persönliche Anliegen, persönliche Ziele und Werte gemacht, sich mit den Grundlagen der Betriebsentwicklung und einer Stärken- und Schwächenanalyse, sowie Umfeldanalyse und Strategieentwicklung beschäftigt. Schlussendlich sollte jede Schäferei zum Seminarende den für sie geeigneten Weg entwickeln und auch in der Lage sein, die ersten Schritte zu tun.

Das Feedback der Beteiligten war durchweg gut und vor allem der Austausch unter Kollegen wurde sehr positiv bewertet.

Unbenannt

 


Nachts im Biosphärenzentrum

Am Samstag, den 15. Februar 2020 konnten Besucher von 17:00 bis 23:30 einen offenen Erlebnisabend mit Schäferinnen und Schäfer, mit einer Filz- und Kreativwerkstatt, leckerem Essen, einem spannenden Vortrag und vielem mehr, rund um die Mäher unserer Wacholderheiden, die Weidelämmer, erleben.

Besonders gut kamen die Leckereien aus Weidelamm an und viele Besucher machten es sich bis spät in den Abend draußen am Feuer gemütlich.

BZUnbenannt

[https://www.biosphaerengebiet-alb.de/index.php/aktuelles-termine/icalrepeat.detail/2020/02/15/1599/-/nachts-im-biosphaerenzentrum]