Hier finden Sie Neuigkeiten und Aktuelles aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Dabei sind die Nachrichten nachstehend nach Erscheinungsdatum aufgelistet.

Zahlreiche spannende Exkursionen und Veranstaltungen unserer Biosphärengebiets-Partner, Aktionen im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb sowie bunte und vielfältige Messen und Märkte, bei denen auch das Biosphärengebiet zu Gast ist, finden Sie in unserer Terminübersicht 2021.

Veranstaltungen des Junior Ranger-Programms finden Sie in der Rubrik Junior Ranger, jeweils in den einzelnen Stufen untergliedert. 


 

Abgabe des Evaluierungsberichts, Foto: Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Biosphärengebiet Schwäbische Alb erneut ausgezeichnet
Die lange erwartete Stellungnahme der UNESCO zur turnusgemäßen Evaluation des Biosphärengebiets ist eingetroffen. Das Urteil der UNESCO ist durchweg positiv. Damit ist die Verlängerung der UNESCO-Auszeichnung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb für die kommenden zehn Jahre gesichert.

Bienenstrom

Sommerakademie, Foto: Archiv HfWU

Sommerakademie, Foto: Archiv HfWU

 

Azubis, Berufseinsteiger, Studierende und alle anderen Interessierten zwischen 16 und 27 Jahren sind zur Sommerakademie eingeladen

Eine Woche das Biosphärengebiet Schwäbische Alb erleben, das können Jugendliche und junge Erwachsene miteinander bei der Sommerakademie für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, der BUNDjugend Baden-Württemberg und der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb vom 2. bis 7. August 2021. 

Beim Verein Biosphärengebiet Schwäbische Alb e.V. ist eine Vollzeitstelle als
Regionalmanager (m/w/d)
für die Bio-Musterregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst für drei Jahre befristet zu besetzen. Dienstsitz ist Münsingen.

Ende 2020 hat sich der Verein Biosphärengebiet Schwäbische Alb e.V. beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz erfolgreich als Bio-Musterregion des Landes beworben. Nach der nun erfolgten organisatorischen Vorbereitung haben die Kooperationspartner die weiteren Schritte eingeleitet, so dass ein Start der inhaltlichen Arbeit näher rückt.