Besucher im Biosphärenzentrum schauen sich eine Landkarte an
Ausflugstipps für Besucher © Arnulf Hettrich
FÖJ & FSJ

Freiwilligendienst im Biosphärengebiet

Ein Jahr für Mensch und Natur

Du bist mit der Schule fertig und hast keinen Plan, wie es weitergeht? Oder Du willst eine Auszeit vom Lernstress und auf eigenen Beinen stehen? Deinen Horizont erweitern und mal was Anderes ausprobieren? Ein Freiwilligendienst ist mehr als ein Praktikum: Man kann eigene Fähigkeiten testen und Grenzen erfahren. Es ist eine gute Gelegenheit, Teamarbeit

und Arbeitsleben kennenzulernen, selbständig zu werden und sich beruflich zu orientieren. Wenn Du Dich für andere Menschen und die Natur engagieren willst und Themen rund um Naturschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung Dich beschäftigen, dann ist ein Freiwilligendienst im Biosphärengebiet Schwäbische Alb genau das Richtige für Dich…

Junior Ranger stehen im großen Kreis auf einer Wiese

FSJ im Einsatz beim Junior Ranger Programm © Biosphärengebiet

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Ein FSJ ist ein soziales Bildungsjahr und eine sinnvoll genutzte Zeit zwischen Schule und Ausbildung oder Studium. Ein FSJ kann als (Vor-)Praktikum für sozialpflegerische und sozialpädagogische Ausbildungen anerkannt werden. Bei der Vergabe von Studienplätzen durch die ZVS wird es auf die Wartezeit angerechnet.

Da die Geschäftsstelle thematisch sehr breit und vielfältig aufgestellt ist und das Biosphärengebiet sich in einer ständigen und spannenden Weiterentwicklungsphase befindet, hast Du die Möglichkeit, Einblick in verschiedene Aufgabenfelder zu bekommen und sich auch den eigenen Interessen vertieft anzunehmen. Bei uns erwartet Dich ein spannendes und abwechslungsreiches Soziales Jahr rund ums Thema Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE).

BNE ist eine zentrale Aufgabe des Biosphärengebietes, es geht darum, den Gedanken der Nachhaltigkeit in alle Lebensbereiche zu bringen, in denen Menschen lernen. Und genau dabei kannst Du das Bildungsteam unterstützen. Du wirst mit vielen verschiedenen Menschen zusammenkommen, sie über die Natur und Kulturerlebnisse der Schwäbischen Alb an der Theke des Biosphärenzentrums informieren. Du hilfst mit, bei Veranstaltungen für nachhaltiges Handeln zu begeistern. Zudem erlebst Du die verschiedenen Arbeitsbereiche der Geschäftsstelle und unterstützt die Kolleginnen und Kollegen zum Beispiel im nachhaltigen Tourismus, beim Naturschutz, bei der Öffentlichkeitsarbeit und in der Organisation und der Verwaltung.

Dein freiwilliges Jahr bei uns bietet Dir die Möglichkeit, ein breites Spektrum an Themen und Aufgaben kennenzulernen, an vielen spannenden Terminen und Aktionen beteiligt zu sein und ganz neue Einblicke und Erfahrungen zu sammeln. Außerdem bieten wir Dir durch die Erarbeitung eines eigenständigen FSJ-Projektes die Möglichkeit, den Arbeitsprozess von der Konzeptionierung über die Durchführung bis zur Nachbereitung gänzlich zu erfahren.

  • Mit neugierigen Schulkindern die Schätze des Biosphärengebietes entdecken
  • Interessierten Wander*innen Tipps und Empfehlungen für ihre Tagestour geben
  • Veranstaltung im Biosphärenzentrum organisieren und durchführen
  • ...

Wir haben Dein Interesse geweckt, aber Du hast noch Fragen? Dann wende Dich entweder an den Träger des FSJ-Dienstes, den internationalen Bund in Reutlingen. Deine Bewerbung kannst Du hier online einreichen.

Hast Du Fragen zu Deinen Einsatzbereichen, was Dich genau erwartet? Dann setze Dich direkt mit Jochen Rominger bei der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets in Verbindung.

Jochen Rominger
Tel: 07381/93293828
E-Mail: Jochen.Rominger@rpt.bwl.de

Kinder schauen sich die unterschiedlichen Getreidearten an

Mit den Schulkindern die Früchte des Ackers kennenlernen © Arnulf Hettrich

Ein Junge schneidet die Äste im Wald zurück

Waldpflegetag © Biosphärengebiet

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Mit dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) wird jungen Menschen ein Angebot unterbreitet, für unsere Umwelt praktisch tätig zu sein und gleichzeitig ökologische und umweltpolitische Zusammenhänge in ihrem gesellschaftlichen Kontext besser zu verstehen.

Da die Geschäftsstelle thematisch sehr breit und vielfältig aufgestellt ist und das Biosphärengebiet sich in einer ständigen und spannenden Weiterentwicklungsphase befindet, hast Du die Möglichkeit, Einblick in verschiedene Aufgabenfelder zu bekommen und sich auch den eigenen Interessen vertieft anzunehmen. Du bist Teil des Ranger*innen Teams, übernimmst Gruppenführungen und -angebote im Biosphärenzentrum und unterstützt das Team der Geschäftsstelle in verschieden Bereichen. Durch die Erarbeitung eines eigenständigen FÖJ-Projektes, z.B. in der Umweltbildung oder im Artenschutz, bieten wir die Möglichkeit den Arbeitsprozess von der Konzeptionierung über die Durchführung bis zur Nachbereitung gänzlich zu erfahren.

Wir wünschen uns von Dir Interesse an der Natur und den Auswirkungen und Veränderungen des Menschen auf diese, Spaß an der Arbeit draußen in der Natur bei (fast) jedem Wetter, Spaß und Erfahrung im Umgang/mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und vor allem Offenheit gegenüber neuen/unbekannten Aufgaben und Herausforderungen. Bewerbungen musst Du idealerweise bis Mitte März direkt an die Landeszentrale für politische Bildung.

  • Du bist als FÖJ-Ranger unterwegs im Naturschutzgebiet
  • Du kannst für Lichtwaldarten mitten im Wald die Wiedehopfhaue schwingen
  • Du wirst Rangerführungen für Schulkinder planen und unterstützen

Hast Du Fragen zum Ablauf? Oder zur Stelle? Dann wende Dich entweder direkt an die Geschäftsstelle oder informiere Dich beim Träger des FÖJ-Dienstes, der Landeszentrale für Politische Bildung.

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle:

Rainer Striebel
Tel. 07381 932 938 - 16
Email: Rainer.Striebel@rpt.bwl.de

Juniorranger unterwegs im Wald

Mit den Rangern unterwegs © Biosphärengebiet