Eine Regionalbahn fährt vorbei
Regionalbahn © Imaginis – stock.adobe.com

Anreise

Mit der Bahn

ICE- und IC-Verbindungen bringen Sie bequem und umweltfreundlich aus ganz Deutschland bis nach Stuttgart, Ulm, Tübingen und Reutlingen. Von dort geht es weiter direkt in das Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Aus nördlicher Richtung ist der wichtigste Verkehrsknotenpunkt der Bahnhof Stuttgart. Über diesen gelangt man mit der Neckar-Alb-Bahn (über Plochingen, Reutlingen und weiter nach Tübingen) in das Biosphärengebiet. 

Aus südlicher und östlicher Richtung ist das Biosphärengebiet über die Fernbahnhöfe Ulm und Tuttlingen angebunden.

Planen Sie Ihre Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Ihrer Haustür bis zu ihrer Unterkunft oder Sehenswürdigkeit.

Schienenanbindung im und ums Biosphärengebiet
Schienenanbindung im und ums Biosphärengebiet © Biosphärengebiet

Fahrtziel Natur

Das Biosphärengebiet engagiert sich im Bereich der Weiterentwicklung der klimafreundlichen Mobilität und ist Mitglied von Fahrtziel Natur.

Logo Fahrziel Natur mit Kooperationspartnern BUND, NABU, VCD, DB und AlbCard

Video Thumbnail

Fahrziel Natur Schwäbische Alb

Für Übernachtungsgäste

Abholservice der Biosphärengastgeber und der Partner-Ferienunterkünfte

Alle Biosphärengastgeber und Partner-Ferienunterkünfte bieten, sofern sie keine direkte Anbindung an den ÖPNV haben, einen Abholservice für ihre Gäste an. So gelangen Sie bequem und stressfrei vom Bahnhof oder der Bushaltestelle in Ihr Hotel bzw. Ferienunterkunft.

Logo Partner Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Albweit freie Fahrt mit Bus & Bahn mit der AlbCard

Einmal im Biosphärengebiet angekommen, gelangen Sie ohne Parkplatzsorgen kostenlos, stressfrei und umweltfreundlich zu den Ausgangspunkten Ihrer Rad- und Wandertouren, zu Ausflugszielen oder zum Einkaufsbummel – und wieder zurück: Sofern Sie bei einem AlbCard-Gastgeber übernachten, bewegen Sie sich während Ihres Aufenthalts kostenfrei im ÖPNV auf der gesamten Schwäbischen Alb. Die Albcard kann nicht zur Anreise genutzt werden.

Mit dem Fernbus

Bei größeren Distanzen sind Fernbusse eine preisgünstige und umweltfreundliche Alternative zum Auto. Zielorte im oder in nächster Nähe zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb, die derzeit von Fernbussen angefahren werden, sind

  • Reutlingen
  • Nürtingen
  • Metzingen
  • Bad Urach
  • Tübingen
  • Kirchheim (Teck)
  • Merklingen
  • Ulm

Geeignete Fernbusunternehmen und Verbindungen finden Sie online.

Ein Bus fährt auf einer Straße vorbei
Am Fernbus © stock.adobe.com

Mit dem Auto

Hier finden Sie die wichtigsten Anfahrtsstraßen, die Sie ins Biosphärengebiet führen.

Mit digitalen Routenplanern können Sie Ihren Anfahrtsweg berechnen lassen. Idealer Anfahrtspunkt für erste Informationen zu Ihrem Aufenthalt im Biosphärengebiet ist das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen oder eines der weiteren Erlebnis- und Informationszentren.

Möchten Sie Ihre Autofahrt umweltfreundlicher gestalten? Ein voll besetzter Pkw hat eine deutlich bessere Umweltbilanz, als wenn Sie allein oder zu zweit unterwegs sind. Über eine Mitfahrzentrale können Sie Fahrgemeinschaften bilden.

Straßennetz
Anbindung Straßennetz © Biosphärengebiet

Mobil vor Ort

Wie sie sich im Biosphärengebiet nachhaltig fortbewegen können, erfahren Sie hier.

Ein alter Triebwagenzug fährt durch die grüne Landschaft
Triebwagenzug © Altenhoff