Auszeichnungsveranstaltung in einer Schule mit Schülern auf der Bühne
Auszeichnungsveranstaltung zur Biosphärenschule ® Biosphärengebiet

Zertifizierung von Biosphärenschulen

Zertifizierung von Grundschulen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb als Biosphärenschulen.

Seit 2016 nennt der Bildungsplan Baden-Württembergs Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) als Querschnittsaufgabe und zielt darauf ab, diese in möglichst allen Schulfächern zu etablieren. Das Zertifizierungssystem für Biosphärenschulen bietet ein modellhaftes Instrument für Schulen, sich intensiv mit Themen des Biosphärengebiets im Sinne der BNE auseinanderzusetzen und diese so in ihrer Institution zu verankern. Obwohl der neue Bildungsplan BNE als Querschnittsaufgabe vorsieht zeigt sich, dass dies bislang eher in Form von Einzelprojekten und –aktivitäten einzelner Klassenstufen oder besonders engagierter Lehrerinnen und Lehrer umgesetzt wird. Das Zertifizierungssystem stellt einen Leitfaden bzw. eine Struktur zur Verfügung, um die Forderung aus dem Bildungsplan praktisch umzusetzen. Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat durch seine Aufgabenstellung, die vorhandenen Strukturen und Netzwerke die Möglichkeiten, in der Zusammenarbeit mit Schulen, kontinuierlich Angebote und Erfahrungen im Sinne der BNE zu vermitteln. Ziele, Wertvorstellungen und wichtige Handlungsfelder des Biosphärengebiets Schwäbische Alb werden so schon frühzeitig Teil der schulischen Bildung.

Von April 2018 bis Dezember 2019 führte die Geschäftsstelle das Pilotprojekt zur „Zertifizierung von Grundschulen im Biosphärengebiet als Biosphärenschulen“ durch. Im Rahmen des Pilotprojekts wurde ein System zur Zertifizierung von Grundschulen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb als Biosphärenschulen entwickelt und erprobt. Dies beinhaltete die Ausarbeitung eines Konzepts für die fachliche und organisatorische Betreuung von interessierten Grundschulen, die Entwicklung eines Kriterienkatalogs sowie die Umsetzung bzw. Erprobung an sieben Pilot-Grundschulen. In Form von Auftaktgesprächen, Workshops, individuellen Abspracheterminen, Netzwerktreffen, Fortbildungen sowie gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit wurden die Schulen auf ihrem Weg zur Biosphärenschule unterstützt. Im November und Dezember 2019 wurden alle Schulen erfolgreich zertifiziert und erhielten am 07.02. im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung von Dr. Susanne Eisenmann ihre Urkunden und Plaketten. Die Auszeichnung gilt für den Zeitraum 2019-2023 – entsprechend der vier Schuljahren in der Grundschule.

Mehr zu Biosphärenschulen

Petra Dippold

Diplom-Betriebswirtin, Nachhaltiges Tourismusmanagement M.A.
Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Junior Ranger, Biosphärenschulen

Erreichbarkeit
ganztags:
  • Mo
  • Mi
  • Do