Bunte Herbstblätter in der Sonne
Farbiger Herbst im Biosphärengebiet © Biosphärengebiet

Herbstliche Aktionen und Fototouren im Biosphärengebiet

Schmuck-, Kräuter- und Fotowerkstatt dazu verschiedene Fototouren – im Biosphärengebiet lässt sich der farbige Herbst vielfältig erleben

Die Weinberge und Streuobstwiesen im Alb-Vorland und die Wacholderheiden auf der Schwäbischen Alb haben im Herbst ihren ganz eigenen, besonderen Reiz. Sie bieten farbige Fotomotive, setzen die Kreativität frei und schenken genussvolle Momente.  Erleben lässt sich dies mit dem Biosphärenzentrum Schwäbische Alb und der VHS Bad Urach – Münsingen bei zwei Fototouren am 26. September 2020 und am 3. Oktober 2020, sowie bei einer Kräuterwerkstatt am 7. Oktober 2020 und der Fotowerkstatt „Digitale Dunkelkammer“ am 11. Oktober 2020. Für Familien ist am 30. September 2020 gemeinsam mit der BruderhausDiakonie und der Allianz Umweltstiftung zudem eine Schmuckwerkstatt mit Naturentdeckertour geplant. Zu allen Veranstaltungen sind vorherige Anmeldungen erforderlich.

Von Farben, Formen und Strukturen der Herbstlandschaft inspiriert, können Kinder und Erwachsene persönlichen Perlenschmuck wie Ohrringe und Schlüsselanhänger herstellen. Diese kreative Schmuckwerkstatt wird gemeinsam mit der BruderhausDiakonie und der Allianz Umweltstiftung veranstaltet. Familien und Erwachsene sind eingeladen zuerst mit der eigenen Kamera oder dem Fotohandy gemeinsam mit Fotograf Werner Kumbier die Natur zu entdecken und festzuhalten. Im Anschluss geht es ins Living Museum Buttenhausen, um die bunten Eindrücke in farbigem Schmuck einfließen zu lassen. Die Aktion findet am Mittwoch, 30. September 2020 von 13.00 bis 17.00 Uhr in Buttenhausen, Wasserstetterstraße 4 statt. Eine Anmeldung ist bis Montag, 28. September 2020 über das Biosphärenzentrum unter 07381/ 932938-31 erforderlich. Die Teilnahme kostet 20,00 € pro Erwachsenem und 10,00 € pro Kind. Die Aktion wird von der Projektgruppe des inklusiven Kooperationsprojekts „Der Weg ist das Ziel“ durchgeführt.

Wie lassen sich Salz, Zucker, Likör, Essig oder Öl mit Kräutern aus dem Bauerngarten, dem Blumenkasten oder vom Wegesrand verfeinern? Dies gelingt mit ein paar Tipps und Tricks, die Gärtnermeisterin und Heilpraktikerin Annegret Müller-Bächtle, im Rahmen der Kräuterwerkstatt gerne mit Interessierten teilt. Ohne großen Aufwand entstehen so geschmackvolle Produkte für den Hausgebrauch oder als Geschenk. Die Kräuterwerkstatt findet am Mittwoch, 7. Oktober 2020 von 18.00 bis 20.00 Uhr im und am Biosphärenzentrum Schwäbische Alb, Biosphärenallee 2-4, 72525 Münsingen-Auingen statt. Eine Anmeldung ist bis Montag, 5. Oktober 2020 über das Biosphärenzentrum unter 07381/ 932938-31 erforderlich. Die Teilnahme kostet 15,00 € pro Erwachsenem inklusive der Lebensmittel.

Die herbstlich bunten Hänge am Albtrauf bieten tolle Motive für die Landschaftsfotografie. Die Vielfalt an Tieren und Pflanzen in diesen Lebensräumen schenkt aber auch tolle Motive für Makroaufnahmen. Die Fotografen Markus Geiselhart und Michael Zöller nehmen Interessierte mit auf eine spannende Tour mit Tipps zum Fotografieren, Infos zum von der UNESCO ausgezeichneten Biosphärengebiet Schwäbische Alb und einer kleinen Geschmacksprobe. Die Tour startet am Samstag, 26. September 2020 um 15.30 Uhr und endet gegen 20.30 Uhr am Obstbaumuseum Glems. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 99,00 €. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 25. September 2020 über das Biosphärenzentrum unter 07381/ 932938-31 erforderlich. Nähere Infos zur Tour erhält man per Mail unter info@albentdecker.org. Bitte Kamera mit Objektiven, witterungsangepasste Kleidung und wenn möglich Stativ mitbringen.

Geschichte und Gegenwart können Interessierte am Samstag, 3. Oktober 2020 bei der Fotoexkursion „Mönch und Ziege“ fotografisch festhalten. Zum Mönchsleben gehört heute wie früher neben dem Beten auch das Arbeiten. Im schönen Kloster Zwiefalten brauten Mönche Bier und nutzten dazu das klare Wasser und das Getreide der Region. Ein solch nachhaltiges Wirtschaften wird auf dem nahegelegenen Lorettohof gelebt. Die Fototour nimmt beides, Geschichte und Gegenwart, in den Fokus. Treffpunkt ist der Parkplatz am Loretto-Hof, Zwiefalten. Die fünfstündige Tour mit Profi-Fotograf Markus Geiselhart und Naturfotograf Michael Zöller startet um 10.00 Uhr. Die Teilnahme kostet 96,00 €. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 1. Oktober 2020 über das Biosphärenzentrum unter 07381/ 932938-31 erforderlich. Nähere Infos zur Tour erhält man per Mail unter info@albentdecker.org. Bitte Kamera mit Objektive, witterungsangepasste Kleidung und wenn möglich Stativ mitbringen.

Eine „Digitale Dunkelkammer“ findet am Sonntag, 11. Oktober 2020 von 13:00 bis 18:00 Uhr im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb, Biosphärenallee 2 - 4, 72525 Münsingen-Auingen statt. Auf Instagram und anderen sozialen Medien werden sie vielfach angeschaut und geliked: Naturfotos, bei denen das Besondere durch die digitale Bildbearbeitung „herausgekitzelt“ wurde. Doch wie lassen sich die eigenen Naturfotos anhand RAW- und HDR-Entwicklung bearbeiten? Neben Übungen zu Tiefe, Bildausschnitt und Co. werden Belichtungsreihen zu kontrastreichen Bildern zusammengeführt. Die Teilnahme kostet 96,00 € und ist auf wenige Plätze begrenzt. So kann Profi-Fotograf Markus Geiselhart auf alle Teilnehmenden individuell eingehen. Wenn möglich, bitte eigenes digitales Bildmaterial in RAW –Format und Laptop mitbringen. Ausleihgeräte und Beispielfotos gibt es aber auch vor Ort. Eine Anmeldung ist bis zum 9. Oktober 2020 unter 07381/ 932938-31 erforderlich.

Zusatzinformation:

Bitte beachten Sie: Das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb hat ein Hygienekonzept erarbeitet, das es ermöglicht, Veranstaltungen während der Corona-Pandemie durchzuführen. Bitte folgen Sie den Anweisungen am Eingang des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb. Interessierte, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen und seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, können an den Veranstaltungen nicht teilnehmen. Eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Die Daten der Teilnehmenden werden zur Nachverfolgung möglicher Infektionen erhoben und nach vier Wochen gelöscht.

Hintergrundinformationen:

Alle Veranstaltungen sind Teil des Jahresprogramms des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb zum Thema „Artenvielfalt – entdecken, verstehen, handeln“. Das komplette Programm ist online unter https://www.biosphaerengebiet-alb.de/index.php/biosphaerenzentrum/programm abrufbar.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Herr Roland Heidelberg von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Tel.: 07381/932938-14, oder Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Regierungspräsidium Tübingen, Telefon 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.